* Startseite     * Archiv     * Kontakt



auf Reisen
Erlebnisse und Anekdoten im In- und Ausland

* Themen
     Israel 2007
     Israel 2004
     Deutschland
     Fliegen
     Afrika
     Amerika
     Skandinavien
     Südeuropa
     Klassenfahrten






Israel 2004 – Massada

Die Wüstenfestung war „autark” – die jüdischen Rebellen konnten dort oben überleben, ohne dass ihnen von außen Schaden zugefügt werden konnte. Die Wasserversorgung wurde durch Zisternen sicher gestellt, die das ganze Massiv erfassten. Das wir ausführlich auf einer Informationstafel beschrieben.

Für diese autarke Versorgung auch mit Lebensmitteln baute man auf dem Plateau Lebensmittel an; außerdem hielten die Rebellen Tauben in Verschlägen, die auch als Nahrungsmittel diensten.

Die Römer konnten die Festung nur erobern, weil sie (jüdische) Sklaven eine Rampe bauen ließen, über die die Soldaten dann die Mauern durchbrechen konnten.
3.11.07 18:24
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung